Login

iki-iki TAIKO

Neuköllnische Allee 6-8
12057 Berlin Neukölln
mobil: 0172 - 39 88 211

Voriger
Nächster

Über uns

Mit voller Wucht

Unter dem Eindruck der Intensität und der fulminanten Energie der großen Taiko-Performance einer japanischen Gruppe in Berlin war ich beseelt und aufgewühlt zugleich von den Rhythmen und dem Klang der Trommeln, die mich tief in meinem Innersten berührt haben. Schon auf dem Heimweg, musste ich umkehren und eine der angebotenen CDs der Gruppe kaufen. Zu Hause kam die Ernüchterung: das Live-Erlebnis war unwiederbringlich – die Gefangennahme war ganz klar nicht nur den gespielten Rhythmen zuzuschreiben, sondern auch und vor allem im Zusammenspiel mit den synchronisierten Choreographien zu suchen, die die Kraft, die Konzentration, die Energie der in Brust- und Bauchraum fühlbaren Schallwellen veranschaulichten.

Ein Leben ohne Taiko war möglich, aber ...

Nicht zuletzt konnte ich damals im Zuge mehrerer Workshops in Berlin bei Peter Markus japanisches Trommeln auch für mich selbst entdecken: entgegen meinen Befürchtungen, konnte man nicht nur in die Kunst des japanischen Trommelns hereinschnuppern, sondern diese auch Schritt für Schritt erlernen. Der Grundstein war gelegt, mich weiter auf diesen neuen, bereichernden Weg zu begeben. Es folgten mehrere Workshops bei Lehrmeisterinnen und -meistern aus Europa und Japan und eine erste Japanreise 2013.

Neuanfang 2016 mit iki iki TAIKO 生き生き太鼓

Mein Dank gilt allen voran Enke, die mich nicht nur ermutigt hat, eigene Wege zu beschreiten, nachdem ich 10 Jahre in einer anderen Taiko-Gruppe gespielt und unterrichtet habe, sondern mit ihrer beharrlichen Idee zu iki iki TAIKO trotz ihres zu frühen Abschieds weiter unter uns zu sein scheint. Einen großen Anteil an der Verwirklichung meines Traums hatten auch Yoko Lennartz, die das wunderbare Logo entwickelt hat sowie Kerstin Dankwerth und Dana Boldt, die mir beim Aufbau der Webseite stets zur Seite standen und immer noch stehen.

Was bedeutet iki iki 生き生き?

Das Wort iki 生き steht im Japanischen für Leben – durch die lautmalerische Wiederholung, die im Japanischen typisch für wesensverwandte Wortschöpfungen steht, soll in diesem Fall nicht nur das Lebendige am Taiko betont, sondern auch die Lust und Freude daran und darin hervorgehoben werden. Ähnliche Bedeutung hat damit das weitaus geläufigere und wesentlich häufiger gebrauchte Adjektiv genki 元気.

Der Durchstart kam 2018 –with a little help of some friends

Taiko in der Stadt ist fast undenkbar wegen der Schallwellen, die auch vor dickem Beton nicht halt machen – wir waren nirgends willkommen. Und das, obwohl wir wenige waren: in den 4 angebotenen Kursen tummelten sich damals jeweils 2-3 Schülerinnen und Schüler. Wir landeten im schlecht schallisolierten Musikbunker Tempelhof. Aus 4 wurden 6 Kurse und wir wurden immer mehr und einige kamen auch immer öfter. Wir wurden immer unbeliebter.

Aber es kamen auch mehr und mehr Freunde dazu – alle, die auf Taiko brannten, egal, ob jung, ob alt, ob musikalisch, ob mathematisch, alle hatten so viel Spaß zusammen und die gemeinsame Sprache dabei war Taiko. Es kamen Taikospielerinnen und –spieler aus der ganzen Welt zu Besuch und für deren Workshops mussten wir wiederum andere größere Räume suchen. Der Raum im Musikbunker wurde zu klein.

Das war auch die Zeit, als aus iki iki (oder wie es manche spaßeshalber mit icke icke auf Berlinisch übersetzt haben) wir wurde.

Im Zuge der Partnerschaft mit Chariklia Lehmann und ihrer Lehr- sowie Auftrittserfahrung mit Beate Hundsdörfers (aufgelösten) Gruppe Taiko Connection, bekam iki iki TAIKO ein neues Gesicht. Mit ihrer Leidenschaft und ihrer Erfahrung als professionelle Taikospielerin sowohl auf der Bühne als auch im Unterricht, konnte sie nicht nur das Publikum, sondern auch Schülerinnen und Schüler in ihren Bann reißen. Mit ihr als Mitglied und zusätzlicher Trainerin bei iki iki TAIKO 2018 wuchs die Gruppe stark an.

2019 haben wir neue und große und schallisolierte Räume in der Musikfabrik in Neukölln bezogen. Wir sind best friends mit unseren Nachbarinnen und Nachbarn und es ergeben sich daraus neue Projekte.

Zwischenstand nach 5 Jahren iki iki TAIKO 2021

Wir haben die Zeit der Beschränkungen durch die Pandemie überstanden: während des lockdowns wurde auf Kissen zu Hause jeweils über zahlreiche zoom-sessions trainiert. Das hat so gut funktioniert, dass wir im Sommer 2021 unser 5-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumskonzert feiern konnten! Die Aufnahmen des Konzerts sind so toll, dass wir nun auch eine DVD mit dem Konzert haben pressen lassen – die DVD ist für 12 € zuzüglich Versandgebühren erhältlich.

Mittlerweile ist auch unser Lehrerinnen- und Lehrerteam gewachsen: Wir – das sind Andrea, Chariklia, Lilo, Philip und Sabine.

Stationen und Workshops in unserem taiko-life:

Auf unseren Japanreisen haben wir neben anderen Eindrücken auch viel Taiko gespielt;-) Wir waren Gast bei einigen Taikogruppen in Kyoto, in Tokyo, in den Bergen von Nagano und Shizuoka Prefecture und auf Hachijo-jima . Sowohl dort in den Bergen als auch auf der Insel Hachijo haben wir dank der google translator app lustige Abende mit neuen Freunden verbringen können.

Die Liste von Workshops, an denen wir teilgenommen haben ist lang – von all diesen Senseis bzw. deren Gruppen ist jeweils ein Teil ihrer Energie und Inspirationen in unser Trainingsprogramm eingeflossen und sie haben unseren heutigen Stil allesamt nachhaltig geprägt:

  • Art Lee (Tokara)
  • Chizuko and Kenny Endo (Taiko Center of the Pacific)
  • Eduard Peters (Fulda Taiko Dojo)
  • Eiichi Saito (Kodo)
  • Grete Moortgat (Feniks Taiko)
  • Ilka Haase (Taiko Heidelberg)
  • Ingmar Kikat (Kion Dojo)
  • James Tan (Wadaiko Rindo Rottweil)
  • Jason Matsumuto (Ho Etsu Taiko)
  • Joel Mankey (Taiko Project)
  • Jonathan Kirby (Kagemusha Taiko)
  • Katsuji Kondo (Kodo)
  • Kota Arai (aus Aogashima)
  • Masakazu Nishimine (Masa Daiko)
  • Masataka Kobayashi (Bonten Taiko)
  • Masayuki Sakamoto (ehemals Kodo)
  • Mayumi Mozai (ehemals Kodo)
  • Mel Seouw (Taiko Bastards)
  • Oliver Reichelt (Tama Daiko)
  • Peter Markus (Haguruma Daiko)
  • PJ Hirabayashi (San José Taiko)
  • Rannoch Razz Purcell (Taikozentrum Deutschland)
  • Sakiko Volke-Nakahara (Akaishi Daiko)
  • Sayuri Ito (Amaterasu Taiko)
  • Shogo Yoshii (KaDon)
  • Shoji Kameda (KaDON)
  • Silke Hanzen (Taiko sessions)
  • Takashi und Hitomi (Getsuyoukai)
  • Tanaka Noboru (Waraku-kai Shou)
  • Tiffany Tamaribuchi (Sacramento Taiko Dan)
  • Yoko Tanaka (Kyoto Taiko Center)
  • Yoshio Okuyama und Eishin Yamashita (Yosarekai)
  • Yumi Celia (2Taiko)
  • Yurika Chiba, Franco Imperial and Geoff Noone (San José Taiko)
  • Yuta Kato (Los Angeles Taiko Institute)

Kontakt bei Interesse über
Lilo Fischer unter 0172 – 39 88 211
oder lilo@iki-iki-taiko.de

Facebook
Instagram
YouTube